Zum Hauptinhalt springen

Übersicht Drucktechniken in SAP

Hier eine Übersicht aller Drucktechniken, die sich aktuell (ECC 6.0 und S/4HANA) wiederfinden:

Listendruck

Die ursprünglichste Drucktechnik in SAP, auch wenn man nicht von einer Drucktechnik reden kann. Man hat einen Nadeldrucker mit Endlospapier und alles wird darüber ausgedruckt. Sehr simpel da kaum Design-Möglichkeiten, sehr alt, aber man findet sie (leider) immer noch in SAP. Aufs Papier wird nicht mehr gedruckt, aber in der Spool können immer noch diese Listendrucke gefunden werden.

Auch viele Namenskonventionen sind dieser Drucktechnik geschuldet (siehe PP-Modul).

Diese Technik wird sowohl von der SAP als auch bei den Kunden immer mehr entfernt. Es findet keinerlei Wartung oder Erweiterung statt.

SAPscript

SAPscript ist nach dem Listendruck die älteste Drucktechnik und die erste die diesen Namen auch verdient. Denn SAPscript ist dafür entwickelt worden, um Dokumente für den externen Gebrauch zu erstellen und diese Dokumente auch entsprechend zu formatieren.

SAPscript ist nicht nur die älteste, sondern auch im SAP am meisten verbreitete Drucktechnik. Die Verbreitung ist so groß, dass trotz der Einstellung sämtlicher Weiterentwicklungen und gesetzliche Anpassungen an den Formularvorlagen, dass diese Drucktechnik auch im S/4HANA immer noch unterstützt wird. Allerdings vermisst SAPscript einige wichtige Funktionalitäten, wie Tabellen und Barcodes.

Eine ausführliche Übersicht findet sich im folgenden SAP-Hinweis: 152442 - SAPscript: Sammelhinweis 🔗.

Smartforms

Smartforms ermöglicht das Designen von Druckformularen. Hiermit können Texte, Bilder, Tabellen und Barcodes ins Formular integriert werden. Auch das Einbetten von ABAP-Code ist möglich.

Fonts und Barcodes müssen in SAP installiert werden, damit diese von Smartform genutzt werden können

SAP Interactive Forms by Adobe (IFbA)

Bei SAP Interactive Forms by Adobe handelt es sich um eine gemeinsame Lösung von SAP und Adobe, die Möglichkeiten für das Anlegen und Bearbeiten von Formularen bereitstellt. Hierbei sind sämtliche von Adobe genutzten Produkte fest in der SAP-Umgebung integriert. Es sollte daher vermieden werden einzelne Produkte von Adobe-Quellen aus zu updaten. SAP liefert Updates für die Adobe Produkte selbst aus.

SAP IFbA ermöglicht die formularbasierten Prozesse von Geschäftsdaten und kann auf unterschiedlichste Weise genutzt werden:

  • Bearbeitung mit ABAP Workbench oder Adobe LifeCycle Designer
  • Formularausgabe via Drucker, Archiv, Fax oder per Mail-Versand
  • interaktive Offline-Formulare für das Versenden als E-Mail (beispielsweise für Eintrag des aktuellen Stromzählerstandes in ein Formular, das als E-Mail erhalten und nach dem Ausfüllen zurückgesendet wird).
  • interaktives Online-Formular eingebunden in einer Web-Dynpro Umgebung (beispielsweise für Anzeigen, Eintragen und Korrigieren von Kundendaten in einem System)

Formularvorlagen, deren Layout mittels Adobe LiveCycle Designer entworfen wurden, werden mit Adobe Document Services (ADS), die auf dem SAP NetWeaver Application Server für Java installiert sind, bearbeitet.

Forms by Adobe (SAP S/4HANA)

Mit SAP S/4HANA wurde eine neue Art der Ausgabeverwaltung eingeführt. Die Technik basiert überwiegend auf IFbA, führt aber Änderungen und neue Features ein:

  • Formularvorlagen basieren auf einem gemeinsamen Styleguide, um ein einheitliches Erscheinungsbild über verschiedene Geschäftsanwendungen hinweg bereitzustellen, soweit dies möglich ist
  • Sie basieren auf einem Gateway-Service anstatt auf einer ABAP-Schnittstelle (OData-Services, welche erweitert werden können)
  • Die Masterseite wird als eigenes Fragment ausgelagert und kann so für alle Formulare gleichermaßen genutzt werden
  • Bearbeitung eines Formulars muss immer offline im Adobe LiveCycle Designer erfolgen
  • Derzeit werden keine interaktiven Formulare, sondern nur Druckformulare unterstützt
  • Der SAP Gateway Service kann aktuell nicht modifiziert werden (siehe Hinweis 2734074 🔗)

Auch hier stellt SAP eine tolle Übersicht in diesem Hinweis zur Verfügung: 2228611 - Ausgabeverwaltung in SAP S/4HANA 🔗.

Namens-Wirr-Warr

Ob gewollt oder nicht, der Name Forms by Adobe kann man unterschiedliche Sachen meinen.

  • Die Druck-Technik: Hierbei ist gemeint, dass wir die Formulare bearbeiten können, um diese in die Drucksteuerung einzubinden zum Ausgeben (Drucker, e-Mail usw.) von Dokumenten.

  • Den Druck-Service: Beim Druckservice, der nach meinem letzten Stand SAP Forms Service by Adobe heißt, handelt es sich einen entweder über den Cloud Connector, REST API oder über RFC verbunden werden kann. Dieser Service ist aber kostenpflichtig (auch für Druckformulare). Preise finden sich im Cloud Platform Enterprise Agreement (CPEA).

Alternativ kann aber auch ein ADS auf SAP NetWeaver installiert und betrieben werden.

https://help.sap.com/viewer/6d3eac5a9e3144a7b43932a1078c7628/LATEST/en-US/fe4057a6fce742a197c9ace42fb1b60f.html